Weisser Beton

Böses Erwachen heute Morgen: über Nacht hatte es rund 15cm Neuschnee gegeben. Abgesehen davon, dass mir das im Oktober eindeutig noch zu früh ist, hat der Schnee verflixt viel Schaden in unserem Garten angerichtet. Die weisse „Pracht“ war so unglaublich schwer, dass sie fast sämtliche Pflanzen auf Bodenebene runtergedrückt und regelrecht zubetoniert hat. Anbei ein paar Bilder dieser traurigen Exemplare, allerdings erst heute Mittag aufgenommen. Heute Morgen war von den Pflanzen fast nichts mehr zu sehen…

Das Ende meiner wunderschönen Kosmeen. Sie haben dieses Jahr ungeheuer lang gebraucht, bis sie endlich geblüht haben und waren zuletzt einfach ein Traum. Werde mir die schönsten abschneiden und in eine Vase stellen… seufz. Dieser Anblick tut weh.

Kosmeen
Kosmeen

Die zauberhafte rosafarbene Dahlie ist auch Geschichte:

Dahlie
Dahlie


Auch kein schöner Anblick – das stolze Pampasgras sieht ganz schön geknickt aus…

Pampasgras
Pampasgras


Und der Anblick des Oleanders tut mir auch in der Seele weh – dabei sieht es jetzt schon harmlos aus im Vergleich zu heute morgen:

Oleander
Oleander


Und das Gemeinste: nun schmilzt der Schnee, es wird wieder wärmer, aber die Schäden, die durch den kurzen Wintereinbruch entstanden ist, die bleiben, beispielsweise mehrere schwer beschädigte Sommerflieder, 2 erdrückte Dahlien, abgeknickte Rosen und Hortensien – und der Rest wird sich erst zeigen, wenn der weisse Beton weggeschmolzen ist…

Hmm, ob ich mir diese neue Züchtung als „Spider-Pampasgras“ patentieren lassen soll?

Spider - Pampasgras
Spider - Pampasgras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.